Firmengeschichte:

Jakob Friedrich Schneider gründete eine Mehl- und Getreidehandlung mit Bäckerei im 19. Jahrhundert. Ein Getreidesack aus dem Jahre 1879 ist noch erhalten. Er trieb Handel bis über den Neckar (Fluß)  hinaus und hieß im Ort deshalb „Neckes-Bäck“

Sein Sohn Jakob Schneider übernahm dann die Bäckerei. Dessen Schwiegersohn Emil Becker leitete das Geschäft ab 1935.

Im Jahre 1958 baute er einige Straßen weiter ein neues Gebäude mit Backstube, Verkaufsraum und Cafe mit Frei-Terrasse.

 

 Im Jahre 1965 übernahm Joachim Becker das Geschäft mit Bäckerei, Konditorei und Cafe von seinem Vater.

 

 

Johannes Becker wiederum führt nun das Unternehmen seit 1990 . Seit dieser Zeit wurde die Backstube vergrößert, Öfen erneuert, der Verkaufsraum vergrößert, sowie das Dach und die komplette Außenfassade renoviert und verschönert.

Trotz allen Modernisierungsmaßnahmen ist es Ihm ein Anliegen das Erbe der Väter zu bewahren

 und auch fernerhin traditionell Brot herzustellen.